Heilmittel aus der Küche

31. Okt, 2019

Hanf,

die die älteste Nutz- und Heilpflanze der Welt,

erlebt in den letzten Jahren zum Glück sein Comeback. Der gesundheitliche Wert dieser der Brennnessel verwandten Pflanze, die von Island bis Indien überall auf der Welt wächst, kann nicht oft genug hervorgehoben werden.

Mit herrlich nussigem Geschmack ist das grünlich-golden schimmernden Hanföle aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken.


In erster Linie sind unglaubliche gesundheitsfördernde Wirkstoffe im Hanföl enthalten , aber  wesentlich, vor allem im Zusammenhang mit ungesättigten Fettsäuren, die in einem optimalen Verhältnis vorliegen.


Hier ist Hanföl einsamer Spitzenreiter.

Er hat Fettsäuren, die der menschliche Organismus nicht selbst herstellen kann und die daher mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Hanföl enthält insgesamt rund 450 verschiedene Wirkstoffe, mehr als 80 Prozent seiner Bestandteile sind ungesättigten Fettsäuren, die im Körper beispielsweise für den Transport von Sauerstoff verantwortlich sind.


Von den essentiellen Fettsäuren Omega 3 und Omega 6 sind in Hanfsamen und damit auch im Hanföl nicht nur große Menge, sondern vor allem, und das ist von größter Bedeutung, auch im richtigen Verhältnis zueinander enthalten. Im Hanföl besteht das günstige Verhätnis von 3:1 und somit an der Bildung von Zellmembran beteiligt, die helfen dabei ein hormonelles Gleichgewicht aufrecht zu erhalten und sind für den Stoffwechsel von enormer Wichtigkeit.


Chlorophyll die lebensspendende Substanz, die Zellerneuerung überhaupt erst ermöglicht,gibt die schöne grünliche Farbe. Beta-Carotin ist wesentlich für das Immunsystem, die seltene, aber unverzichtbare Gamma-Linolensäure wirkt entzündungshemmend, und weil Hanf aus dem Vollen schöpft, enthält sein Öl auch noch einen herausragenden Vitaminanteil an E, B1 und B2, sowie die Mineralstoffe Phosphor, Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen, Natrium, Mangan, Zink und Kupfer.


Die Hanfpflanze ist heilig und ein Geschenk der Götter.


Ihre vielseitige Verwendung, sei es als Seil, Sack oder Kleidung, als Nahrung und Medizin für Mensch und Tier, oder aber als Rauschmittel bei spirituellen Riten und Festen, machten  Hanf zum festen Lebensbestandteil unserer Vorfahren. Auch die berühmte Friedenspfeife der Indianer enthielt neben anderen bewusstseinserweiternden Substanzen auch Hanf.

Das Verhältnis der essentiellen Fettsäuren im Hanföl (3:1) entspricht fast dem Fettsäuremuster der menschlichen Haut (4:1), und hat die Eigenschaft sofort in die Poren einzuziehen und dabei zu reinigen, zu entgiftet und den Hautton auszugleichen.
Weil das Öl der Hanfsamen, die aus Cannabis sativa, dem THC-freien Nutzhanf gewonnen werden, nahezu identisch zu den menschlichen Lipiden ist, hält es auch tiefere Hautschichten geschmeidig. Aus all diesen Gründen wirkt es besonders gut gegen Austrocknung und das Aufspringen der Haut und hilft bei der Wiederherstellung von Hautlipiden.


Bei der Behandlung von Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte unterstützt Hanföl die Narbenheilung.


Hanföl eignet sich auch hervorragend, um die Beschaffebheit von Kopfhaut und Haaren zu verbessern. Es schützt vor negativen Umwelteinflüssen und hat sich vor allem bei Schuppen und trockener Kopfhaut bewährt. Für die Anwendung als Shampoo kannst du das Hanföl einfach mit Seife und Wasser mischen, als Conditioner wird ein Esslöffel Hanföl in die Kopfhaut einmassiert und das restliche Öl mit einer Bürste bis in die Spitzen verteilt.


Auch deinem Hund  verhilft eine Zufütterung von Hanföl zu gesunder Haut und glänzendem Fell. Dazu haben tierärztliche Erfahrungsberichte gezeigt, dass die Verwendung von Hanföl belebend auf ältere Hunde wirkt und besonders bei Abmagerung und Kraftlosigkeit grossartige Resultate zeigt. Sogar anhaltende Verdauungsstörungen konnten mit der Verabreichung von Hanföl in Griff gebracht werden, die Peristaltik der vierbeinigen Patienten regulierte und normalisierte sich wieder. Positive Effekte konnten man auch bei Artrithis und Gelenksproblemen und sogar der degenerativen Hüftdysplasie erzielt werden.

Auch Pferde, besonders alte, abgemagerte und schwerfuttrige Pferde profitieren durch den Zusatz von Hanföl im Futter. Zum einen scheint der nussige Geschmack des Hanföls Pferden sehr gut zu schmecken, zum anderen wirkt es appetitanregend und ausgleichend. Besonders der Fellwechsel macht älteren Pferden oft zu schaffen. Esl konnte bereits nach kurzer Zeit eine Verbesserung des Allgemeinzustandes und ein Wiedererlangen des Fellglanzes festgestellt werden. Auch auf das Hufwachstum und die Hornbildung wirkt sich Hanföl positiv aus.


Im Hanföl enthaltene Gamma-Linolensäure hilft auch bei hormonellen Störungen, wie sie bei Frauen in den Wechseljahren oder bei Regelbeschwerden auftreten. Auch bei Bluthochdruck hat sich die Einnahme von Hanföl sehr bewährt. Wer unter zu hohem Blutdruck leidet, ist zudem einem erhöhten Risiko für Schlaganfall oder Arteriosklerose ausgesetzt.  In Wohlgefallen aufgelöst, auch die mit dem Bluthochdruck einhergehende Gereiztheit, vermutlich durch die beruhigende Wirkung von Hanf.


Das Hanföl Entzündungen hemmt, haben Forscher der ETH Zürich und der Universität Bonn nachgewiesen und das sind doch neue Perspektiven, für die Prävention und Behandlung von Entzündungen durch Verabreichung von Hanföl, weil es den CB2-Rezeptor im Gewebe und das damit verbundene Endocannabinoid-System anspricht, welches eine entscheidende Rolle bei der Unterdrückung von Entzündungen spielt.


Die Resultate die bei verschiedenen Krebsformen erzielt werden konnten prallen oft alternative Behandlungsmethoden und die Vorgaben der Schulmedizin aufeinander. Selbstversuche verzweifelter, weil bereits dem Tode geweihter Patienten, ergaben aber derartig positiv überraschende Resultate, dass die Wissenschaft darauf aufmerksam wurde.
Auch stimmungserhellende Wirkung konnte nachgewiesen werden.

Stimmungsschwankungen, Depressionen, Gereiztheit, Spannungsgefühle im Brust- und Bauchbereich sowie generelle Muskelverspannungen. Studien zufolge leiden Frauen mit PMS an einer Fettstoffwechselstörung, bei der ein Umbau von Linolsäure zu Gamma-Linolensäure verlangsamt ist. Hier konnte eine tägliche Einnahme von rund fünf Millilitern Hanföl die Symptome deutlich verbessern.


Die beeindruckende Vielseitigkeit dieser wahren Wunderpflanze Hanf lässt einen immer aufs Neue staunen.


Hempamed ist einer der führenden Anbieter von CBD-Öl in Deutschland zum besten Prei-Leistungs Verhältnis. Bei diesem Produkten handelt es sich um natürliche Vollspektrum Hanf-Extrakt  Öle aus THC-armem Nutzhanf.


Das CBD-Öl von Hempamed ist vegan und biologisch. Von unschätzbaren Nutzen ist vor allem die gesundheitsfördernde Wirkung und die Qualität des Produktes.


 

 

29. Okt, 2019

Schokolade enthält Substanzen, die glücklich machen.

So das Tryptophan, welches eine Aminosäure ist, die der Körper in das Glückshormon Serotonin umwandelt. Ebendso ist in der Tafel Schokolade Anandamid und Phenylethylamin , diese Stoffe sorgen für gute Laune. Angenehm anregend wirken das enthaltene Koffein und Theobromin.

 

Dein Partner hat Dich verlassen? Dann ist Schokolade der Seelentröster schlechthin. Ist das Leben traurig und fade, hilft der Griff zur Schokolade...Es gibt Tage, die sollten einfach nur schnell vorbei sein. Nun sitzt Du da und trötest dich mit jedem Griff zur Schoki und bekommst anschließend noch den Katzenjammer weil du jetzt glaubst, das eine schöne große Tafel Schokolade die Waage auf brutalste Art und Weise ausschlagen lässt und dich erbarmungslos auf den harten Boden der Gewichtstatsachen schmettert.

 

Das macht natürlich wieder traurig und so greifst du wieder zur Schokolade. Ein Teufelskreis?

 

Aber nein, Schokolade enthält Andamid, eine Substanz, die auch in Cannabis enthalten ist. Als Schoko-Junkie sitzt du aber nicht völlig zugedröhnt in der Ecke und höhrst nur noch Bob Marley bis der Nebel sich verzogen hat. Auch must du anschließend in keine Entzugskliniken für Schokoladenopfer.

 

Die Dosis ist zu gering und die enthaltene Menge Suchtstoff reicht bei weitem nicht aus, um die Schoki-Sucht von Millionen Deutschen zu erklären. Psychologisch gesehen sind die positiven Emotion beim Schoki essen Schuld, die abhängig machen. Also eine Sucht nach Glücksgefühlen und Schokolade macht Lust auf Sex ...

 

Ist Schokolade etwa gesund?

 

Ja! Denn wer sich selbst ab und zu ein Stück dunkle Schokolade gönnt, tut seinem Herzen etwas Gutes. Doch das Geheimnis der gesundheitsfördernden Wirkung von Schokolade ist der Kakao, dieser enthält eine Reihe von sekundären Pflanzenstoffen. Insbesondere eine beachtlichen Menge Polyphenole

 

Eine magische Substanz ist für den köstlichen Geschmack und verlockenden Geruch des Kakaos verantwortlich. Ein Zusammenspiel von über 500 verschieden Aromastoffen, bewirkt eine Geschmacksexplosion in Deinem Mund. Das wunderbare Aroma des Kakaos entwickelt sich erst durch das Rösten der Bohnen.

 

Wer oder was sind Polyphenole?

 

Polyphenole sind super gut und kommen in pflanzlichen Nahrungsmitteln vor. Bei den Pflanzen sorgen sie unter anderem für einen besonderen Geruch und für die bunten Farben von Obst und Gemüse. Die knallige Färbung lockt Insekten für die Bestäubung an und schreckt Schädlinge ab.

 

Die positive Wirkung von Polyphenolen wird schon lange untersucht. Es wurde herrausgefunden, dass sie der Bildung von Blutgerinnseln entgegenwirken, Blutgefäße erweitern und den Blutdruck stabilisieren. Polyphenole haben antioxidative Wirkung. Das bedeutet, sie können freie Radikale in Deinem Körper unschädlich machen. Polyphenole stecken in verschiedenen Früchten, Rotkohl, aber auch Rotwein, grünem Tee und Kakao.

 

Hexenring statt Teufelskreis

 

So kann der Kakao in unserer Schokolade dabei helfen,uns vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkten oder Schlaganfällen zu schützen und es wird auch eine krebshemmende Wirkung nachgesagt. Polyphenole im Kakao sind gesund und je dunkler die Schokolade, desto mehr Kakao ist drin, also desto mehr Polyphenole

 

Du brauchst wirklich kein schlechtes Gewissen haben und kannst hemmungslos zubeißen.

Natürliche und reine Lebensmittel sind das „Rezeptbuch“ für eine gesunde und genussvolle Ernährung.

 

 

 

CHOCQLATE eröffnet mit Virgin Cacao ein neues Kapitel, denn hier wird integriert mit vollständig naturbelassene Kakaobohnen

 

 

 

  • direkt vom Baum geerntet und getrocknet,

  • ohne Fermentation und Röstung - in Schokoladen, Riegel und Snacks.

 



 

Das ist doch unglaublich! Mit dem prädestinierten Schokoladenset von CHOCQLATE kannst du ganz einfach in 20 Minuten aus 5 natürlichen Grundzutaten eine eigene, frische Schokolade kreieren

 

Einfach ausprobieren oder verschenken! Für eine Portion Extra Power zwischendurch sorgt der CHOCQBAR Superfood Riegel!

Die junge Münchner Schokoladenmanufaktur weiß, dass Schokolade und Kakaoriegel nicht nur wunderbar schmecken, trendig ausschauen, sondern dank dem Superfood Rohkakao tatsächlich auch gesund sind.

 

 

 

 

8. Jun, 2019

Hühnersuppe für die Seele und gegen Falten

Hühnersuppe ist gut für die Seele, weil diese magische Brühe aus Fleisch am Knochen nicht nur toll schmeckt, sondern ist auch sehr gesund ist! Dabei ist diese äußerst nahrhaft, leicht verdaulich und führt Deinem Körper viele Bausteine wie Schwefel, Methionin, Glutamin, Prolin und Glycin zu.

Diese braucht Dein Körper, um zu entgiften, den Darm von Entzündungen , aber auch die Haut zu heilen. Somit ist Hühnerbrühe tatsächlich ein gutes Mittel von innen gegen Narbenbildung, Falten und Cellulite!

Also koche Dir eine Hühnerbrühe. Hühnersuppe macht schön und ist ein uraltes und über Generationen weitergegebenes Geheimnis für stabile Knochen. Knochen bestehen 20 – 40 % aus Kollagen. Das erschaft ein gutes Bindegewebe und ein gutes Immunsystem.

Glutamin ist wichtig zur Glutathionherstellung, für unser körpereigenes Masterantioxidant und unerlässlich für eine gesunde Leber, unter anderen auch für den Histaminabbau!Desweiteren ist es wichtig für Muskelaufbau und Erholung nach intensivem sportlichen Training und kann somit dabei unterstützen, zu einem gesunden Gewicht zu kommen.

Viele Menschen erleben auch, dass ihr Verlangen nach Zucker drastisch abnimmt. Auch für das Gehirn ist es gut, für die Synthese des beruhigenden und entspannenden Neurotransmitters GABA.

Vorsicht, bei einem Vitamin B6 Mangel kann es aber zu einem schlechten Umbau von Glutamat zu GABA kommen, deshalb vertragen manche Menschen Knochenbrühe nicht so gut. Das viele Calcium was der Knochenbrühe nachgesagt wird, ist allerdings ein Mythos und wird nicht durch den Kochvorgang aus den Knochen gezogen. Der beste Weg, um Calcium in eine Suppe zu bekommen, ist sie mit viel Gemüse und Kräutern zu kochen.

Zutaten für Hühnersuppe

nach belieben Suppenhuhn, Hühnerklein, Hähnchenschenkel

Salz

1 Bund Suppengrün

2 Lorbeerblätter

5 Pfefferkörner

1 Zwiebel

2 Stängel glatte Petersilie



Für die Einlage:

3-4 mittelgroße Möhren

250 g TK-Erbsen

200-225 g Fadennudeln

frisch gemahlener Pfeffer

1/2 Bund glatte Petersilie



Tipps für eine tolle Hühnersuppe

Die Zwiebel kommt mit der Schale in die Brühe, weil sie der Hühnersuppe eine schöne goldige Farbe gibt.

Damit die Brühe besonders kräftig wird und das Fleisch gut auslaugt, die Hühnersuppe immer mit kaltem Wasser aufsetzen und dann langsam aufkochen lassen.

Hühnersuppe soll auch das beste Rezept bei Erkältung sein. Hilft sie wirklich ? Da hatten unsere Großmütter Recht! Die klassische Hühnersuppe, die immer gekocht wurde wenn jemand krank war, die hilft tatsächlich! Inzwischen ist die heilsame Wirkung von Hühnersuppe bei Erkältung wissenschaftlich nachgewiesen. Forscher der Universität Nebraska zeigten im Laborversuch, wie Hühnersuppe auf den Körper wirkt.

Das Ergebnis ist, Hühnersuppe blockiert bestimmte weiße Blutkörperchen, die Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute auslösen können. Außerdem enthält Hühnersuppe gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamine, Eisen und Zink, welche Power für ein geschwächtes Immunsystem geben. Wie alle Suppen versorgt uns eine Hühnersuppe außerdem mit Flüssigkeit und wärmt von innen.

Wenn Du eine Schale mit heißer Hühnersuppe vor Dir stehen hast, atme ihren Duft ruhig tief ein, denn der heiße Dampf befeuchtet die Schleimhäute. Hühnersuppe ist ein wohlriechendes, schleimlösendes Dampfbad für die schnupfengeplagte Nase.

Ich vertilge Hühnersuppe am laufenden Band. Das Fleisch esse ich zum Abendbrot mit selbstgemachten Sauerkraut, welches auch eine besondere Heilwirkung hat.

Die Brühe bekommt immer wieder verschiedenen Geschmack, weil ich mich da kreativ mit Gemüse und Hülsenfrüchten ausprobiere. Jedes mal einfach Klasse und meine Hühnersuppe macht satt ,schön und schlank. Meine Seele fühlt sich wohl in meinem Körper und da schmeckt die Hühnersuppe gleich noch besser.

Wenn ich mal mehr Hunger habe, verfeinere ich meine Suppe einfach noch mit Reis oder Nudeln, oder esse eine Scheibe Brot dazu. So bin ich garantiert immer satt und zufrieden.

 

Die Iss dich gesund & glücklich Diät

Hier lernst Du Dein Leben zu genießen und dein Potenzial zu entfalten

Willst Du es schaffen eine individuelle Wohlfühlernährung dauerhaft in das Leben zu integrieren ?

Dann zeigt dir dieser 12-teilige Videokurs einen neuen Weg.

In 12 Wochen lernst du die Verantwortung für deine Ernährung zu übernehmen.

Wenn du zu denen gehörst, die

  • empfindlich auf Essen reagieren, z.B. mit Blähungen, Schmerzen oder Müdigkeit

  • oft Lust auf Süßes haben und das nur schwer stoppen können,

  • abnehmen wollen und schon alles versucht haben, es aber trotz Quälerei nicht schaffen,

  • denen es schwerfällt, ihre Essgewohnheiten zu ändern,



In 12 Wochen findest du eine neue Lebensqualität, die sich bald auf andere Bereiche im Leben auswirkt.