Vita: Mein beruflicher Weg

Hallo, mein Name ist Bianca Pardeik und ich biete Astrologie in Fredersdorf.

 

Eigentlich bin ich ja eine vielseitige Frau. Aber eine besondere Mission sehe ich in der Beratung von Menschen zur Lebensgestaltung. Da ich schon ein gutes Stück Lebensweg gegangen bin, konnte ich neben Lebenserfahrung zu sammeln, auch einige meiner verschiedenen Interessen, zu Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickelt.

Amtlich anerkannte und urkundliche Nachweise, kann ich deshalb vorweisen in folgenden Fachgebieten:

 

 

Wie das nun alles zusammen passt und wie ich zur Astrologie gekommen bin fragst du dich ?

 

Aspekte der Persönlichkeit zeigen sich in der Regel ja schon früh in der Kindheit. Neben meiner kindlichen Hellsichtigkeit und komischen Vorahnungen, die meine Mutter sehr beunruhigten, galten meine besonderen Interessen den Pflanzen, Tieren, dem Lesen von Büchern, malen und basteln. Dabei war ich gern und viel in meiner eigenen kleinen Welt. Von Beruf wurde ich aber zuerst einmal Verkäuferin für moderne Wohnraumgestaltung. Das ich mit Leidenschaft diesen Berufsweg beschritt ist eigentlich ein Wunder, da ich früher sehr zurückhaltend war. Was ich zuerst gar nicht so toll fand, entpuppte sich aber dann doch als Segen. Die Möbelbranche begünstigte mein Entwicklungspotenzial. Planen, Zeichnen und ein wenig Psychologie entsprachen ja meinem innersten Interessen. So wurden die ersten Wertanlagen auf  staatlich anerkannten Bildungsweg, gesellschaftlich nutzbar gemacht. Von den in mir wohnenden Wissensdurst getrieben, informierte ich mich immer weiter über die Wirkung der Einrichtung, der Formen und Farben, um mich schließlich auch mit Feng Shui, einer fernöstlichen Lebensphilosophie zu beschäftigen. Farben, Formen und vor allem die Energie von Pflanzen, weckten großes spirituelles Interesse in mir.  Mit der Berufstätigkeit und gleichzeitiger Mutterschaft war ich aber ziemlich überfordert. Auf dem Höhepunkt meiner Karriere als Einrichtungsberaterin, erkrankte ich sehr stark an einem Zeckenbiss. Ich sah das als Wendepunkt im Leben und so stieg ich aus der Möbelbrance aus. Ich hatte Glück und bekam die Chance zur Neuorientierung. Es begann ein anderes Berufsleben für mich, nachdem ich eine Umschulung zur Floristin gemacht hatte. So kreativ und wunderbar dieser Beruf auch ist, aber in diesem Beruf als Angestellte zu arbeiten, war ein Alptraum für mich, da ich als Einrichtungberaterin wohl an ein anderes berufliches Niveau gewöhnt war und mich auch kreativ nicht einschränken lassen wollte. Ich beschloss mich selbstständig zu machen, mit einer Floristikwerkstatt. Da ich ja schwehr verheiratet war, wiegte ich mich dabei in Sicherheit. Meine künstlerische Ader konnte ab nun richtig ausgelebt werden. Mit einem kleinem Laden auf  meinem Grundstück hielt ich den Kontakt zur Außenwelt. Eine kreative Zeit war angebrochen und ich fühlte mich sehr wohl und geborgen in einer familiären Eintracht, meinen Tieren und der Ruhe. Wo und wenn sich die Gelegenheit bot, stattete ich für verschiedene Anlässe und Feste die Räume mit Blumen und Accessoires aus. In dieser himmlischen Ruhe und Abgeschiedenheit konnte ich nun schöpferisch tätig sein, arbeitet nach Feng Shui und im Zeichen der Sterne. Meine Spezialität waren Horoskopsträuße und das Interesse über die Sternzeichen führte dazu, dass ich ein Astrologiestudium begann. Meine Sinne schärften sich immer mehr. Ich legte Tarot-Karten und mit dem Fernstudium für ,,psychologische Astrologie" an der Hamburger Akademie öffnete sich schon die nächste Tür. Astrologen gesucht! Und ich arbeitete nun auch als astrologische Beraterin auf der Astro-Line, für eine Sendung die zur Stunde der Sterne hieß, eine Sendung die über den Fernsehsender SAT1  immer Nachts lief. Das war so unglaublich spannend und ich selber fasziniert wie hellsichtig ich war und wie zutreffend die Aussgen mit dem Wissen der Astrologie doch sind. Ich bekam unglaublich viel Bestätigung. Eine schreckliche familiäre Ausnahmesituation trat ein, meine Mutter wurde schwehr krank und ich pflegte sie eine Zeit lang. Mein Mann kam damit nicht zurecht und unsere Ehe zerbrach. Ja meine heile Welt zerbrach in tausend Stücke und schon musste ich alles Erreichte wieder aufgeben und einen Job als Verkäuferin annehmen. So schwamm ich nun wieder im reißendem Fluss des Lebens, mit all den anderen Berufstätigen Menschen und schwupps waren es dann schließlich 9 Jahre, in der die ich als leidenschaftliche Verkäuferin für Matratzen und als Filialverantwortliche tätig war. Das war wirklich Glück im Unglück und es war für mich im nachhinein eine sehr förderliche Situation. Das Leben wollte mir offensichtlich noch etwas Feinschliff verleihen. Wenn die Seele im Schlaf wandern geht, möchte der Körper sich erholen, deshalb sah ich diese Beratungstätigkeit als sehr sinnvoll an und auch als Mission. Eigentlich ist alles gar nicht so spektakulär was ich tue, aber was ich tue, dass erfülle ich mit Leidenschaft (AC Skorpion). Alles was als meine Wertanlage in mir angelegt ist fließt, deshalb verfolge ich möglichst richtungsweisend meine Interessen. Natürlich bin auch ich auf meinen Lebensweg auf so manchen Irrweg geraten. Auf der Suche nach dem richtigen Weg und ein erfüllendem sinnvollen Leben. Durch das Interesse an der Astrologie, welches ich immer weiter verfolgte, konnte ich Klarheit über mein Wesen finden und mir ein neues Bewusstsein eröffnen. Somit habe ich neben Selbst-Akzeptanz, auch meinen persönlichen Rundumlauf gefunden und greife nach den Sternen. Nach Möglichkeit und Lebenslage lebe ich nun aus den vielen Facetten meiner Persönlichkeit. Da meine MFO Filiale aufgelöst wurde und auch in der Firma so vieles nicht mehr stimmte, war dort meine glorreiche Zeit vorbei und mit der Corona-Krise wurde ich nun wieder zurück geführt, zu mir nach Hause und meiner Leidenschaft, der Astrologie. Das ich dem nachgehen kann und immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin, erfüllt mich mit Dankbarkeit. So kann ich mit Demut, Glück im Unglück finden und wieder verstärkt eines meiner Talente  ausleben, um es der Welt zu Verfügung zu stellen. Ich finde es wichtig, immer selbst mitten im Leben zu stehen, die Realität zu erleben in allen Facetten und sich dem Leben hinzugeben. Es ist ein großer Vorteil, denn wie kann ein Mensch auf seinem Plüschsofa, in seiner eigenen heilen Welt, hinter schützenden Mauern, andere Menschen wirklich verstehen? Jeder Lebensweg teil sich in Freude und Leid. Man sagt ja, geteiltes Leid ist halbes Leid und weil ich schon ein Stück Lebensweg gegangen bin, Erfahrung in den Rollen Tochter, Mutter, Großmutter und Ehe-Frau habe, kann ich neben dem astrologischen Rat zu geben, auch wirklich persönliches Verständnis zeigen. Heute weiß ich, wie ich meiner vielseitigen Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen kann, denn jede Seele hat Ihre eigene Melodie. Ja, auch bei mir hat es schon so einigen Missklang gegeben mit einigen Seelenanteilen. Da wir aber immer Lehrer und Schüler zugleich sind, ist das Leben immer auch ein Lernprozess. Es kann nicht jeder  dein Freund sein, aber jeder dein Lehrer. In diesem Sinne bedanke ich mich bei allen Freunden👍 und drücke meinen Lehrern die Daumen..👎...Hex, Hex...Also eine Heilige bin ich noch nicht, aber doch schon recht Weise, auf verscheidene Art und Weise. Manchmal ist man im Leben in einer ernsten Lage und ich trag mein Leben mit Fassung und möglichst auch mit Humor. 

Herzliche Grüße

  Bianca